LUXOR CITY AND KARNAK VILLAGE: CHANGING THE PAST

 

Luxor, ancient Thebes, has gone through many changes: from the Hittite invasions to Akenathens religious revisions. This city is now the realm of the tourists. To support tourism, Luxor has gone through many painful processes of transformations. In the year 2005 a modernization of the city began at the expense of some of the 20th century buildings as well as for the citizenry of Luxor. Buildings were destroyed to widen and upgrade the streets for tourist transportation, resulting in the destruction of hundreds of homes and the relocation of the local Egyptian families elsewhere. A major construction plan is to uncover and rebuild the Pharaonic Avenue of the Sphinxes which connects Luxor and Karnak Temples. This Avenue cuts through the heart of the old city transversing through homes, businesses, schools, mosques and churches. After the revolution of January 25th 2011, the government’s rebuilding program was slowed down. Some families are now reclaiming back their land. Also the village of Karnak, which lies between the Airport Road (Sharia Al Matar) and the southern gate of Karnak Temple, has not been spared: the Avenue of the Sphinxes continues through its center. On both sites of the road to Karnak Temple (Sharia Mabad al Karnak) 40 m of village homes and businesses were removed and their families relocated.

 
 

Luxor, das antike Theben, hat viele Wechsel in seiner Geschichte erfahren: von der Invasion der Hethiter bis hin zu den religiösen Änderungen Echnatons. Die Stadt ist jetzt Touristengebiet. Um den Tourismus zu fördern erfuhr Luxor viele schmerzhafte Umbildungsprozesse. Im Jahr 2005 begann eine Modernisierung der Stadt auf Kosten sowohl von Gebäuden des 20. Jahrhunderts als auch der Bürgerschaft von Luxor. Gebäude w diese für den Transport der Touristenzu verbessern, folglich wurden Hunderte von Häusern und Wohnungen abgebrochen und ansässige ägyptische Familien woandershin umgesiedelt. Ein wesentliche Planung ist die Freilegung der pharaonischen Sphinxallee, die den Luxor-Tempel mit dem Karnak-Tempel verbindet. Diese Allee durchschneidet die Mitte der historischen Stadt, in dem sie Häuser, Geschäfte, Schulen, Moscheen und Kirchen durchquert. Nach der Revolution vom 25. Januar 2011 wurde das Bauprogramm der Regierung verlangsamt. Einige Familien fordern nun ihr Land zurück. Auch das Dorf Karnak, das zwischen der Flughafen-Straße (Sharia Al Matar) und dem Südtor des Karnak-Tempels liegt, wurde nicht verschont: die Sphinx-Allee läuft durch dieses Dorf hindurch. Auf beiden Seiten der Straße zum Karnak-Tempel (Sharia Mabad Al Karnak) wurden 40 m der Dorfhäuser abgetragen und die Familien mussten wegziehen.